Was wird mich erwarten?

  • geschrieben von 

Moin Leute. Morgen ist Heimspieltag. Und ich weiß nicht so recht, was ich damit anfangen soll. Es ist Freitagabend, Flutlicht, Dom - eigentlich alles vorhanden für eine geile Atmosphäre und einen grandiosen Start ins Wochenende. Aber irgendwie bin ich skeptisch. So richtige Vorfreude will sich nicht einstellen. Das Gegenteil - also grobe Unlust - ist es aber auch nicht. Es ist eher ein Stück Ratlosigkeit. Ich weiß halt irgendwie nicht, was mich erwarten wird.

Einfach nur mal wieder Spaß haben: geile Stimmung, geiles Spiel, Roar! Ergebnis? Ist mir ehrlich gesagt egal. Eines der besten Heimspiele in dieser Saison war die 0:3 Heimniederlage gegen den 1. FC Köln Ende November letzten Jahres. Freitagabend, Flutlicht, geiles Spiel. Das hat Spaß gemacht. Trotz des Ergebnisses.

Das will ich wieder haben. Aufstieg? Drauf geschissen! Relegation? Gegen den hsv reizvoll, aber sonst eher so pfffft! Ich will wieder Leidenschaft am Millerntor erleben. Auf dem Rasen genauso wie auf den Stufen. Ich will, dass um mich herum wieder laut und oft gesungen wird - egal ob mit der Süd, mit dem Support Block oder einfach was eigenes. Lieber laut und unkoordiniert als geordnet leise. Egal ob Old-School oder Ultrà-Sing-Sang!

Und ich will die Jungs auf dem Rasen laufen und kämpfen sehen. Rauf auf den Gegner. Den Ball erobern, umschalten, schnell den Abschluss suchen. Einfach Spaß haben. Es ist doch im Augenblick vollkommen egal, wie das Spiel ausgeht. Der Klassenerhalt ist gesichert und ich glaube niemand kann diese Saison schon ernsthaft aufsteigen wollen. Das wäre eine ganz frustrierende nächste Saison in der ersten Liga. Die Mannschaft braucht noch etwas Zeit gemeinsam in Liga zwei. Also nichts zu verlieren. Einfach Fußball spielen.

Mal Hand aufs Herz - könnt ihr euch noch an euren letzten Stimmungsrausch am Millerntor erinnern? Das ganze Spiel lang Energie überall. Es soll nicht aufhören, es soll immer weiter gehen. Danach in die Kneipe. Weiterfeiern. Geile Mucke, nette Leute die ganze Nacht und erst bei Sonnenaufgang nach Hause. Und das alles wegen eines Heimspieltags, wegen der Fans, wegen der Mannshaft, wegen des Vereins. Könnt ihr euch noch daran erinnern, wann es das letzte mal wirklich magisch war am Millerntor? Meine letzte Erinnerung an ein solches Erlebnis ist über ein Jahr her und war der 3:2 Heimsieg gegen Jahn Regensburg in der Nachspielzeit.

Ich hoffe nur, dass es Morgenabend nicht wieder so ein gegenseitiges Abwarten wird. Der Support passt sich dem Spiel und das Spiel dem Support. Henne - Ei. Das kann nicht klappen. Lieber gleich auf beiden Seiten Vollgas und mal gucken, was dabei heraus kommt. Und bitte keine Pfiffe mehr gegen die eigene Mannschaft. Das wird nicht zur Sicherheit beitragen.

Ach ja - und bitte bitte endlich wieder eine andere Halbzeitrückkehrmusik. I just can't get enough of schlechte Heimspiele, or what!? Ändert das!

unter uns